Shih Tzu von Biskaya

 

Über uns  

 


Seit dem 20. Dezember 2002 lebt unsere Yorkie-hündin Biggy bei uns. Sie ist unsere erste große Liebe und eine verschmuste und treue Hündin, die kastriert ist.

Am 2. Februar 2006 ist unsere erste Shih-Tzu-Hündin Roxy eingezogen. Wir haben diese Rasse das erste Mal im Frankreichurlaub gesehen. Das Wesen und Aussehen dieser Zwerge hat uns fasziniert und weil wir gern einen Spielgefähren für Biggy haben wollten, schauten wir uns nach einem Shih-Tzu um und haben die süße Roxy gekauft. Da diese Rasse keinen Fellwechsel hat, kam auch mein jüngster Sohn, der Asthmatiker ist und auf viele Tiere allergisch reagiert, ohne Schwierigkeiten damit klar.

Eines Tages kam die Idee, das ich doch gern einmal Welpen haben möchte. So habe ich mich nach einem Deckrüden umgesehen und einen wunderschönen Rüden gefunden. Die Besitzerin dieses Rüden ist eine langjährige Züchterin, die mich sehr gut beraten hat und mir sehr vieles erklärt hat, was zu beachten ist, wenn man züchten möchte. Ein Jahr lang habe ich überlegt und mich dann dazu entschlossen, mir eine kleine Zucht aufzubauen. Dazu gehörte auch ein Verein und ein Zwingername. Da wir die Rasse Shih-Tzu das erste Mal in Frankreich am Golf von Biskaya kennenlernen durften, lag der Zwingername Shih-Tzu von Biskaya nahe. So wurde Roxy das erste Mal gedeckt und sie brauchte 7 wunderschöne Welpen (3 Mädchen und 4 Rüden) zur Welt. Es war ein wunderbares Erlebnis.

Am 19. Januar 2009 kam unser Wirbelwind Ilana zum Rudel und am 10. April 2009 holte ich mit meiner Freundin Eragon als zukünftigen, eigenen Deckrüden aus dem Schwarzwald. Jetzt ist die kleine Hundefamilie erst einmal komplett und gelegentlich wird es Welpen in unserem Haus geben.

Wir leben im eigenen Haus mit großem Garten, wo die Hunde nach Herzenslust toben, buddeln und spielen können.